Online- und Offline-Kalender vernetzen

3 Tipps zur optimalen Vernetzung von Kalendern Online und Offline

Firmen, Vereine und Institutionen publizieren ihre Veranstaltungstermine. Termine sollen auf Webseiten angezeigt und oft auch auf Taschenkalendern eingedruckt werden. Erfahren Sie, wie Sie Onlinekalender und Offlinekalenders optimal miteinander vernetzen.

Tipp 1: Nutzen Sie Google Kalender

Google bietet Ihnen die Möglichkeit einen (oder auch mehrere) Kalender zu führen und Zugriff auf diese Kalender öffentlich oder nur bestimmten Personen zu gewähren. Ein großer Vorteil der Google-Kalenders ist die Möglichkeit kostenlose SMS-Benachrichtigung einzurichten.

Tipp 2: Binden Sie Ihren Google Kalender in Ihre Webseite ein

Das geht ganz einfach, entweder über einen IFRAME oder z. B. bei einer WordPress-Webseite mit einem Google Calendar Widget.

Tipp 3: Drucken Sie den QR-Code mit der Kalenderadresse auf Ihre Visitenkarten.

Smartphones und Tablets haben die Möglichkeit QR-Codes zu lesen. Ohne eine Webadresse abzutippen können somit Kalender aufgerufen und abonniert werden. QR-Codes können z. B. direkt auf einen Google-Kalender oder auf eine Informations-Webseite verlinken.

Mit Online-Kalendern und gedruckten QR-Codes bieten Sie eine optimale Verknüpfung von On- und Offline-Kalendern. Nutzen Sie unseren Service, z. B. zur kostenlosen Erstellung und dem Abdruck von QR-Code zu Ihren Onlinekalender.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Kommentar

Anbieterkennzeichnung | Site Map | HADIAG Web Hosting